Weltklimakonferenz in Marrakesch

Vom 07. bis 18.11.2016 findet die diesjährige Klimakonferenz der Vereinten Nationen im marokkanischen Marrakesch statt. Bereits im letzten Jahr wurde mit dem internationalen Klimaabkommen von Paris ein Meilenstein erreicht. Das große Ziel: Die Emissionen von Treibhausgasen bis 2050 auf ein Minimum zu reduzieren, sodass der Temperaturanstieg der Erde bei maximal 1,5°C gestoppt werden kann. Dieses Jahr geht es nun um das Erreichen der Vereinbarungen.

Um sicherzustellen, dass die Klimabeiträge der einzelnen Vertragspartner vergleichbar sind, soll in diesem Jahr das Regelwerk, der sogenannte „Transparenzrahmen“, beschlossen werden. Erste Ergebnisse sollen spätestens 2018 erzielt werden.

Dafür ist es erforderlich, das Ambitionsniveau deutlich zu erhöhen. Die momentanen Anstrengungen werden nicht ausreichen, um die Vereinbarungen zu erfüllen. Das bedeutet, dass vor allem die Klimaschutzmaßnahmen vor 2020 deutlich gesteigert werden müssen. Aber auch danach müssen alle Staaten ihre Klimapläne alle fünf Jahre verschärfen. Das betrifft auch und vor allem die EU und Deutschland.

Weitere Themen in Marrakesch sind die notwendigen Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel, der Umgang mit hervorgerufenen Schäden und Verlusten sowie die Klimafinanzierung von Entwicklungs- durch Industrieländer.

 

Quelle: http://www.wwf.de/themen-projekte/klima-energie/klimakonferenz-in-marrakesch/

Zurück