„Verbotenes Gemüse“ - Sortenretter im Einsatz

Wer an Vielfalt an Obst- und Gemüsesorten interessiert ist, kann diese nicht ohne weiteres im eigenen Garten anbauen. Denn Der Handel mit nicht zugelassenen Pflanzensorten ist gesetzlich verboten.

Einige Landwirte und Kleinzüchter haben sich dem Erhalt der Pflanzenvielfalt verschrieben. Sie wollen alte Sorten retten, die oft auch geschmacksintensiver als die „Genormten“ sind, und zugleich kulturelles Erbe erhalten.

Das Saatgutverkehrsgesetz ist Ihnen in Bezug auf Verbreitung der Sorten ein Hindernis. Die Zulassung einer besonderen Tomatensorte beispielsweise kostet Geld, das viele Hobby-Züchter nicht haben. Ohne diese Genehmigung dürfen aber nur die einzelnen Früchte verkauft werden und nicht das Saatgut. Vom Bauern aus der Nachbarschaft das Saatgut holen und im eigenen Garten die Lieblingssorte anpflanzen ist also nicht möglich.

Der NDR hat dazu Verbraucher und Züchter nach ihrer Meinung gefragt und daraus den Dokumentarfilm „Verbotenes Gemüse“ gedreht. Dieser wurde bereits ausgestrahlt, ist aber in folgendem Link zu finden…

 

Quelle: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/Verbotenes-Gemuese,sendung511572.html

 

Zurück