Umsetzung der Nachhaltigkeitsgrundsätze in Unternehmen

Industrievertreter möchten mit der Wirtschaft maßgeblich zur Erfüllung der globalen Nachhaltigkeitsziele beitragen. Das bestätigt eine neue Studie, die mit Daten des Beratungsunternehmens Accenture Strategy und UN Global Compact erhoben wurde. Die Motivation ist da, aber was wird konkret umgesetzt?

In der sogenannten CEO-Studie (CEO=Chief Executive officer) wurden 1000 Firmenchefs aus unterschiedlichen Ländern und Branchen zur Umsetzung von Nachhaltigkeit befragt – mit überraschenden Ergebnissen: Fast die Hälfte aller Befragten sah die Wirtschaft als wichtigsten Akteur bei der Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele. 59% nennen bereits konkrete Ideen und Werte, das sind schon 20%-Punkte mehr als bei der Befragung 2013. Die Autoren werten dies als Anerkennung der unternehmerischen Verantwortung für soziale und ökologische Nachhaltigkeit.

Für eine erfolgreiche Umsetzung fehlt es, laut Führungskräften, an branchenübergreifender Zusammenarbeit und Kooperation zwischen Regierung und Zivilgesellschaft. Also lokale Initiativen mit der Hilfe innovativer Technologien, so der Plan.

Ob und wie z.B. Faire Löhne und umweltverträgliche Produktionsschritte umgesetzt werden wird sich in den kommenden Jahren zeigen. Doch die Autoren der Studie sind zumindest positiv gestimmt. Yvonne Zwick, wissenschaftliche Referentin der Geschäftsstelle des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE), meint „Das Thema [Nachhaltigkeit]wird nicht totgeschwiegen, sondern in der Wirtschaft weitergedacht“.

 

Quelle: https://www.nachhaltigkeitsrat.de/aktuelles/aktuelle-meldungen/detailansicht/artikel/fuehrungskraefte-wollen-globale-nachhaltigkeitsziele-umsetzen/

 

Zurück