Norwegische Unternehmen sagen der Lebensmittelverschwendung den Kampf an

Tonnenweise essbare Lebensmittel landen täglich im Müll, weil ihr Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist. Nun haben mehrere norwegische Unternehmen sich zusammengeschlossen, um etwas dagegen zu tun. Mit einem einfachen Mittel wollen sie ein Umdenken beim Verbraucher bewegen.

Es ist eine einfache Änderung des Satzes auf den Lebensmittelverpackungen: Statt "mindestens haltbar bis:" steht dort nun "mindestens haltbar bis, aber nicht schlecht nach:". Fast alle Lebensmittel halten länger, als es draufsteht - ein Produkt wegen einem abgelaufenem MHD wegzuwerfen ist also unnötig. Den norwegischen Unternehmen war es wichtig, an diese Tatsache zu erinnern und auf das Problem der Lebensmittelverschwendung aufmerksam zu machen. Seit letzter Woche sind die veränderten Kennzeichnungen auf Milch, Sahne, Saft und Joghurt der Molkerei Tine zu finden, der Fleischproduzent Prior zog ebenfalls hinterher.

Ob etwas noch genießbar ist, kann man am verlässlichsten mit seinen eigenen Sinnen überprüfen: genau hinsehen, kurz daran riechen oder einen kleinen Teil probieren. So könnte nicht nur die Umwelt, sondern auch die eigene Brieftasche geschont werden.

Quelle: https://utopia.de/norwegen-neues-mindesthaltbarkeitsdatum-76006/

Zurück