Nachhaltigkeit auf dem Prüfstand

Eine Studie der Bertelsmann Stiftung hat untersucht, wie weit Industriestaaten und Entwicklungsländer davon entfernt sind, die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN zu erfüllen. Diese 2015 beschlossenen Ziele sollen bis 2030 unter anderem Armut, Klimawandel und Diskriminierung bekämpfen. Ein erstes Fazit: Es ist für alle noch ein langer Weg.

Während die Industriestaaten Missstände in den Bereichen verantwortungsvoller Konsum und internationale Entwicklungszusammenarbeit aufweisen, haben Entwicklungsländer mit Hunger und mangelnder Sicherheit zu kämpfen.

Daten aus 149 Ländern wurden analysiert und ein Ranking daraus erstellt. Die Skandinavischen Länder schnitten dabei gut ab – Schweden belegte den ersten Platz, gefolgt von Dänemark und Norwegen. Deutschland schaffte es auf den sechsten Platz, andere große Industriestaaten liegen weiter im Mittelfeld: Die USA auf Platz 25, Russland auf Platz 47 und China auf Rang 76. Auf den hinteren Plätzen liegen ausschließlich afrikanische Entwicklungsländer, auf dem letzten Platz die Zentralafrikanische Republik.

Trotzdem: Auch für die Gutplatzierten ist es noch ein weiter Weg. So ist Deutschland zwar beispielsweise in der Armutsbekämpfung erfolgreich, der Wandel zu sozialer Ungleichheit nimmt dennoch zu. Auch in den Bereichen Infrastruktur, Klimaschutz (vor allem Reduzierung des CO2-Ausstoßes), Artenschutz und internationale Zusammenarbeit gibt es noch Nachholbedarf.

 

Quelle: http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-07/nachhaltigkeit-un-ziele-langer-weg-bertelsmann

Zurück