Nachhaltiger auf Festivals mit Hanseatic Help

Jedes Jahr werden Tausende von Zelten, Isomatten und Schlafsäcken musikgenreübergreifend auf Festivals liegen gelassen. Was damit geschieht? Hanseatic Help hat eine Lösung!

Sommer ist Festivalsaison. Weil es gerade dann oftmals schnell gehen und praktisch sein soll, wird häufiger zu Plastikverpackungen und Co gegriffen. Ein noch größeres Problem: Zelte, Isomatten und Schlafsäcke werden aus Bequemlichkeit nicht wieder mit nach Hause genommen. Und das obwohl die meisten davon noch völlig intakt sind. Diese spontan aussortierten Outdoor-Behausungen sind nicht nur unnötiger Müll, sondern auch etwas, worüber sich andere Menschen noch freuen würden. Genau dafür hat die innovative Hamburger Initiative Hanseatic Help mithilfe der Aktion „Dein Zelt kann ein Zuhause sein“ eine Lösung entwickelt. Auf dem Festivalgelände können die Festivalbesucher entweder an einem Informationsstand der Initiative oder direkt am LKW alles, was sie nicht mehr mit nach Hause nehmen wollen, abgeben. Hanseatic Help sorgt dann dafür, dass die Dinge gereinigt und an Obdachlose verschenkt werden. So haben beispielsweise beim Hurricane Festival etwa 500 Zelte, Isomatten und Schlafsäcke einen neuen Besitzer gefunden und mussten nicht entsorgt werden.

 

Quelle: http://viertel-vor.com/2017/07/19/gewinnspiel-verlosung-tickets-deichbrand-festival-hanseatic-help-zelt-zuhause/

Zurück