Lernort Bauernhof: Die Schweine Arielle und Aurora sind da

Anfang August 2017 war es endlich soweit: Die beiden Turopolje-Schweine Arielle und Aurora haben ihr neues Gehege auf dem Bioland Bauernhof der Stiftung Mensch bei Meldorf bezogen. Die vom Aussterben bedrohten Tiere stammen aus Kroatien und haben sich an die überfluteten Gebiete ihrer Heimat angepasst. Die beiden trächtigen Sauen sollen nicht nur zur Erhaltung ihrer Art beitragen, sondern den Bauernhof in einen außerschulischen Lern- und Freizeitort verwandeln. So können Schüler und Interessierte viel über Ernährung und artgerechte Tierhaltung erfahren.

Mit Wassertümpel, Futterstelle und jede Menge Schlamm sind die guten Schwimmer in ihrem neuen Zuhause bestens ausgerüstet. Möglich gemacht haben das Projekt die AktivRegion Dithmarschen und die bingo-Lotterie durch Fördergelder.

Die Schweine stammen von der Arche Warder, Europas größtem Zentrum für seltene und vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen in Schleswig-Holstein. Der Bioland Bauernhof der Stiftung Mensch wird somit zur Satellitenstation der Arche Warder und trägt zum biogenetisch wichtigen Erhalt der Schweinerasse bei.

„Im ersten Wurf rechne ich mit fünf bis acht Ferkeln pro Sau“, berichtet Hauke Hintz, Landwirt und Leiter des Bioland Bauernhofs. Auf lange Sicht seien 20 Ferkel pro Sau und Jahr das große Ziel. Er unterhält den Hof mit 10 Menschen mit geistigen und psychischen Beeinträchtigungen. Es werden insgesamt auf 90 Hektar Fläche neben den zwei Schweinen 70 Galloways, 250 Legehennen, 50 Gänse und 4 Ziegen versorgt. Als Nutztierbauernhof werden alle Produkte der Tiere und das Fleisch direkt am Hof verkauft und über Partner wie Feinheimisch e. V. vertrieben.

Das Turopolje-Gehege wird im Rahmen des Hoffestes am 28.09.2017 ab 15 Uhr offiziell eröffnet. Sie sind herzlich eingeladen!

Kontakt: Bioland Bauernhof der Stiftung Mensch, Hauke Hintz, hauke.hintz@stiftung-mensch.com

Zurück