Inklusionslandkarte

Eine vielfältige und bunte Gesellschaft – gelebte Inklusion, das wollen die Initiatoren mit der Inklusionskarte, einer Website für Inklusionsprojekte, darstellen und erreichen.

Die Idee stammt von Verena Bentele, der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen. Mit ihrem Team schuf sie eine Plattform, die den Austausch über Inklusion anregen soll.

Auf der Karte präsentieren sich Institutionen, Organisationen und Projekte, die einen Schritt in Richtung Inklusion gehen wollen, oder es bereits tun, indem sie beispielsweise ihre Räumlichkeiten barrierefrei umbauen. Der Fortschritt der Projekte wird mit einem Punktesystem bewertet und zeigt den Grad der Gleichstellung an. Zudem können sich Experten und Expertinnen auf dem Gebiet als Ansprechpartner für fachliche Fragen eintragen lassen. So entsteht ein Netzwerk, das gegenseitige Unterstützung sowie Platz für Ideen und Diskussion rund um das Thema Inklusion bietet.

 

Quelle: https://www.inklusionslandkarte.de/IKL/Content/Fragen/WasIKL/WasIKL_node.html

 

Zurück