Das Lastenrad – Mobil in der Großstadt

Vor allem in Großstädten erlangt das emissionslose Verkehrsmittel immer mehr Popularität. Durch neue Entwicklungen kann das XXL-Zweirad in vielen Fällen ein Auto ersetzen.

Das Lastenrad ist in mehreren Ausfertigungen erhältlich. Ob ‚Long-John‘ um das Kind in die Kita zu bringen, oder ‚Trike‘ für den Transport von großen Lasten – jeder Radfahrer findet sein passendes Rad.

Im Auftrag des Bundesumweltministeriums wurde die Effizienz der Räder in dem Praxistest „Ich ersetzte ein Auto“ geprüft. Mehrere Kurierfahrer lieferten in acht Metropolregionen Pakete, Akten und Speisen auf einem Lastenrad mit Elektromotor aus. Dabei wurde ein eindeutiges Ergebnis ermittelt: „Mehr als 40 Prozent der Auslieferungen, die per Kfz erledigt wurden, können genauso gut mit dem Elektro-Lastenrad erfolgen“. Neben der Umweltfreundlichkeit ist es für den Fahrer stressfreier, da die lästige Parkplatzsuche entfällt.

Allerdings stellen die recht hohen Anschaffungskosten für viele noch ein Problem dar. Ein Rad für den täglichen Gebrauch kostet zwischen 3.000 – 6.000 €.

Besonders die Deutsche Post nutzt die elektrisch verstärkten Lastenräder schon seit mehreren Jahren. Nun ziehen viele Kurier- und Bringdienste nach.

 

Quelle: https://news.utopia.de/ratgeber/lastenrad/

 

Zurück