Bhutan – 100 Prozent Bio im Land des Glücks

Das Himalaya-Königreich wurde weltweit bekannt durch die Bemessung des eigenen Wohlstands nach dem Glück der Bevölkerung mit Hilfe des Gross National Happiness Index (GNH), statt dem üblichen Bruttoinlandsprodukt (BIP).

Glück bedeutet im Sinne des Buddhismus das Wohlbefinden aller Lebewesen und der Umwelt. Um diesem Ideal über den ‚Glücks-Index‘ hinaus gerecht zu werden, hat Bhutan sich zum Ziel gesetzt, ausschließlich biologische Landwirtschaft zu betreiben.

Unterstützung erhält das in Südasien gelegene Land von einem Großhändler für biologisch erzeugte Lebensmittel. Um sich ein Bild von der europäischen Landwirtschaft zu machen, besuchten der Staatschef und der Landwirtschaftsminister die letzten zwei Wochen Bio-Bauernhöfe und Forschungseinrichtungen in Deutschland und Niederlande sowie die Messe BioFach 2016.

Wie sich die 100-Prozent-Bio-Politik praktisch umsetzten lässt steht noch in den Sternen, aber die Idee wirtschaftliche Interessen mit dem Natur- und Umweltschutz zu vereinen ist auf jeden Fall ein herausforderndes Ziel.

 

Quelle: http://www.umweltdialog.de/de/politik/weltweit/2016/Bhutan-auf-dem-Weg-zu-100-Prozent-Bio.php

Zurück