Apps für einen nachhaltigen Einkauf

Am besten Bio, aber auch regional und saisonal, Schutz der Artenvielfalt vor Ort und fair gehandelt sind gewünscht. Um einen Überblick über Siegel, Inhaltsstoffe und Herkunftsgebiet der Lebensmittel zu erhalten gibt es einige Smartphone-Apps, die beim Einkaufen helfen sollen.

Für den täglichen Gebrauch gibt es Apps wie codecheck und barcoo. Einfach ein Foto vom Barcode des gewünschten Produkts machen und man erhält Informationen bezüglich der Nachhaltigkeit auf einen Blick. Barcoo punktet bei der Ökobilanz, also Auskünften über Co²-Ausstoß und Wasserverbrauch. Bei codecheck gibt es eine zusätzliche Empfehlung zum Produkt sowie eine Anzeige von alternativen Lebensmitteln bei fragwürdigen Zutaten wie z.B. Palmöl.

Die beliebteste App beim Durchblick durch den Siegel-Dschungel auf Verpackungen ist der NABU Siegel-Check. Mit einem Foto erhält man eine Kurzinfo über Kriterien und Aussagekraft des Siegels. Allerdings funktioniert die Zuordnung bei äußerlich ähnlichen Siegeln nicht einwandfrei.

Besonders schwierig wird der nachhaltige Einkauf bei Fisch. Zahlreiche Apps sollen helfen und geben Aufschluss über verschiedene Fischarten in Bezug auf Überfischung, Haltung und Herkunftsland. Beim WWF Fischratgeber werden zusätzlich noch bekannte Siegel unter die Lumpe genommen.

Für sehr engagierte Einkäufer gibt es auch einen Saisonkalender oder einen Reste-Ratgeber, der mit kreativen Ideen gegen Lebensmittelverschwendung helfen soll.

 

Quelle: http://www.spiegel.de/netzwelt/apps/nachhaltig-im-supermarkt-einkaufen-apps-geben-rat-vorm-regal-a-1087129.html

 

Zurück